Nachbehandung CaReS-1S

Hauptbelastungszone der Femurkondylen/Talusrolle

  • Mobilisation am 2. post-operativen Tag nach der Entfernung der Redondrainage(n)
  • 20 kg Teilbelastung der operierten Extremität für 6 Wochen, freie Beweglichkeit
  • mind. 2 x täglich für 1 Stunde Bewegungsschiene (CPM)
  • Ab der 7. Woche Belastungsaufbau um 30 kg/2 Wochen bis zur Vollbelastung
  • Nach Erreichen der Vollbelastung Radfahren und Schwimmen erlaubt, vorsichtiger Muskelaufbau durch isometrisches Training
  • Sprung-, Lauf- und Kontaktsportarten sind nach 1 Jahr erlaubt

 

Patella und retropatellares Gleitlager

  • Mobilisation am 2. post-operativen Tag nach Entfernen der Redondrainage(n). Die Flexion des Kniegelenks wird durch eine IROM-Schiene für 6 Wochen auf 0-0-30° limitiert
  • 20 kg Teilbelastung der operierten Extremität für 1 Woche
  • Ab der 2. Woche Vollbelastung erlaubt
  • Nach der 6. Woche Steigerung der Flexion um 30° alle 2 Wochen, ab 90° Flexion kann die IROM-Schiene abgenommen werden
  • Nach Erreichen von 90° Flexion sind Radfahren und Schwimmen erlaubt, vorsichtiger Muskelaufbau durch isometrisches Training
  • Sportarten mit hohem Sturzrisiko sind erst nach 1 Jahr erlaubt

 

Die Time-line der Nachbehandlung finden Sie hier.